Photovoltaik

 

Photovoltaik

+++ Mobiler-Liveticker +++

15:17 Uhr: Moderator Franz Alt hat die offizielle Veranstaltung auf der Bühne beendet. Laut der soeben erschienenen Pressemeldung des Veranstalters waren rund 11.000 Teilnehmer da. Allen eine gute und sichere Heimreise und den vielen fleißigen Helferlein im Hintergrund einen ganz, ganz herzlichen Dank.

15:17 Uhr: 100 Mitarbeiter von KACO new energy sind da, sowie Kollegen von Schott. K2 Systems hat rund 50 Prozent der Belegschaft aus Leonberg mitgebracht. Auch dafür zusammen herzlichen Dank.

15:07 Uhr: Die Firma Balticsolar aus Reinfeld ist mit 70 Mitarbeitern komplett erschienen.

15:04 Uhr: Bisheriger Rekordhalter in Sachen Abfahrt ist die Firma Krannich aus Weil der Stadt. Die Kollegen sind bereits um 3:00 Uhr in der Frühe losgefahren - Respekt!

15:02 Uhr Die Firma Danfoss ist aus Offenbach gekommen und hat sogar Kollegen aus Dänemark mitgebracht.

14:55 Uhr: MHH Solartechnik hat Mitarbeiter aus Tübingen, München, Nürnberg, Duisburg und Braunschweig mitgebracht.

14:49 Uhr: Gern weisen wir auch nochmals auf unsere eCard-Aktion hin. Schreiben Sie elektronische Protest-Postkarten: www.solarwirtschaft.de/ecards

14:44 Uhr: Auf der Bühne läuft derzeit eine interessante Panel-Diskussion mit den Politikern Meierhofer (FDP), Göppel (CSU) und Fell (Bündnis 90/Grüne).

14:42 Uhr: Vor Ort ist auch die Firma elektroma aus Hameln, sowie die Q-Cells SE mit 200 Mitarbeitern und blauen Regenschirmen.

14:34 Uhr: Auch Wagner & Co. sowie Juwi sind mit jeweils rund 200 Mitarbeitern da, die Kollegen hatten eine weite Anreise aus Cölbe bzw. Wörrstadt und sind deshalb schon um 5 Uhr los.

14:29 Uhr: SMA Solar ist ebenfalls in Berlin, mit Sonderzug und etlichen Bussen, schätzungsweise rund 1.500 Kollegen - schreibt uns ein Mitarbeiter.

14:24 Uhr: Energiebau aus Köln ist mit einem Drittel der Belegschaft da.

14:23 Uhr: Die Firma Trade Solar aus Berlin informiert uns über ihre Anwesenheit. Aigner Solar und Umwelttechnik aus Bobingen ist sogar mit dem Wohnmobil angereist. Herzlich Willkommen!

14:18 Uhr: Auf der Bühne spricht gerade Prof. Eicke Weber vom Fraunhofer ISE, einer der bekanntesten deutschen Solarforscher.

14:16 Uhr: In Radio-Berichten ist inzwischen von bis zu 20.000 Teilnehmern die Rede.

14:05 Uhr: Auch die Firma Frankensolar schreibt uns, dass Mitarbeiter morgens um 6:00 Uhr per Bus in Richtung Hauptstadt gestartet und inzwischen vor Ort sind - vielen Dank!

13:50 Uhr: Erste Bilder nun in unserer Mediathek!

13:46 Uhr: Nach einer ersten groben Schätzung sind rund 11.000 Teilnehmer vor Ort!

13:40 Uhr: Auf der Bühne sprach soeben Günther Cramer, Präsident des Veranstalters Bundesverband Solarwirtschaft.

13:28 Uhr: Die Firma Centrosolar schreibt uns per eMail, dass 600 Mitarbeiter aus ihrem Haus vor Ort sind. Vielen Dank auf für diese Unterstützung!

13:24 Uhr: Hier das erste Foto von der Demonstration (oben rechts). Mehr gibt es wie gesagt nachher in unserer "Mediathek".

13:16 Uhr: Im Graben vor der Bühne tummeln sich dutzende Fotografen und Kamerateams und belegen das beachtliche Medieninteresse.

13:13 Uhr: Die Kreativität der Demonstranten ist wirklich beeindruckend. Pointierte Plakate, schräge Kostüme und mitgebrachte Solarmodule zeugen davon. Danke schon jetzt an alle Teilnehmer!

12:40 Uhr: Auch die Firma Conergy schreibt, dass ihre Mitarbeiter aus Hamburg, Rangsdorf und Frankfurt/Oder da sind.

12:35 Uhr: Von der Firma windwärts erreichte uns ein Foto einer fröhlichen Zuganreise. Vielen Dank!

12:09 Uhr: Während auf der Bühne der Soundcheck noch läuft, sei nochmal darauf hingewiesen - Bilder gibt es nachher in unserer Mediathek unter Presse.

11:44 Uhr: Kolleginnen und Kollegen von IBC SOLAR sind soeben mit Trillerpfeifen und Fahnen angekommen. Auch Franz Alt - einer der Moderatoren - wurde schon gesichtet.

11:13 Uhr: Am Demonstrationsort zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule im Berliner Regierungsviertel treffen zur Stunde die ersten Reisebusse mit Teilnehmern ein - und das bei strahlendem Sonnenschein ...

10:55 Uhr: Per eMail erreichen uns die ersten Infos von Anreisenden. So haben sich in Freiberg bei SolarWorld 600 gut gelaunte Kollegen auf den Weg gemacht, aus Bonn kommen weitere 100. Wenn auch Sie Infos oder Bilder für uns haben (bitte Nutzungsrechte freigeben!), einfach an upmann(at)bsw-solar.de schicken!

09:42 Uhr: Die Vorbereitungen vor Ort gehen in die letzte Phase und wir sind guter Dinge für die heutige Demonstration. Am Wochenende ist mit Zeitungsanzeigen und über das Internet nochmals auf die Kundgebung hingewiesen worden, auch zwei Agenturmeldungen haben den Termin kommuniziert. Der Veranstalter rechnet daher weiterhin mit über 10.000 Teilnehmern!

08:31 Uhr: Guten Morgen! Herzlich willkommen zum Liveticker, mit dem wir die Demonstration heute begleiten werden. Das Wetter in der Bundeshauptstadt ist perfekt. Derzeit ist keine Wolke am Himmel zu sehen und die Sonne lacht. Wir hoffen, alle Teilnehmer aus dem Bundesgebiet haben eine gute Anreise!

Letzte Informationen zur Großkundgebung am 5. März 2012 um 13 Uhr in Berlin

Veranstaltungsort und -Zeit:

Die Kundgebung gegen das Solarausstiegsgesetz und gegen das Scheitern der Energiewende wird am Montag, den 5. März 2012, in Berlin vor dem Brandenburger Tor auf dem Platz des 18. März stattfinden. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist 13 Uhr. Die Kundgebung wird ca. bis 16 Uhr dauern. Bitte verbreiten Sie die Informationen weiterhin in Ihren Netzwerken, damit auch Kurzentschlossene noch die Gelegenheit erhalten, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Was sollten Sie mitbringen?

Ein wenig Zeit, denn die Veranstaltung wird 2-3 Stunden dauern. Die Wettervorhersage hat sich in den letzten Tagen stetig verbessert - wenn das kein gutes Omen ist. Inzwischen erwarten die "Wetterfrösche" vor Ort heiteres bis wolkiges Wetter ohne Niederschlag und bis zu 8 Grad Celsius. Bitte denken Sie trotzdem an warme, wasserfeste Kleidung und Schuhe, ggf. sicherheitshalber einen Regenschirm. Thermoskanne mit Heißgetränken, ggf. Wasser (keine Glasflaschen) und belegte Brötchen o.ä.

Aktionsmaterial:

Unser Protest soll gut sichtbar und hörbar sein. Werden Sie kreativ, wenn es Ihnen zu bunt wird: Malen Sie Ihre eigenen Schilder, Sprüche und Transparente – je breiter und vielfältiger unser Protest ist, umso besser. Auf dem bekannten ftp-Server finden Sie unter anderem die bestehenden Druckvorlagen und Ideen für weitere Sprüche und Claims. Sollten Sie noch keinen Zugang zum ftp-Server erhalten haben, erhalten Sie diesen auf Nachfrage bei unserer Agentur, Telefonnummer: 030 44324049.

Hier finden Sie eine PDF-Datei mit Informationen zur Anfahrt und Parkmöglichkeiten für Reisebusse:
Zum Download der Anfahrtsinformationen

Redner:

Erste hochkarätige Redner haben sich für die Kundgebung angekündigt, unter anderem:

  • Sigmar Gabriel (SPD-Parteivorsitzender)
  • Jürgen Trittin (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen)
  • Gregor Gysi (Fraktionsvorsitzender Die Linke)
  • Dietmar Hexel (DGB-Vorstandsmitglied)
  • Günther Cramer (Präsident Bundesverband Solarwirtschaft)

Angefragt sind selbstverständlich auch hochrangige Vertreter der Regierungskoalition.

Erwartete Teilnehmer:

Der jüngste Stand der Rückmeldungen (02.03.2012) lässt darauf schließen, dass über 10.000 Teilnehmer vor Ort sein werden.

Sie erreichen unsere Aktions-Hotline für Rückfragen rund um die Großkundgebung unter 030 44324049

Wenn Sie sich als Unternehmen noch an der Kundgebung beteiligen wollen, melden Sie sich bitte an unter dettling(at)bsw-solar.de.

Eine Anmeldung von Einzelteilnehmern oder kleinen Gruppen ist nicht erforderlich.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Geschäftsstelle mit der Kampagne und der politischen Arbeit rund um die EEG-Novelle derzeit stark ausgelastet ist und nicht immer zeitnah und unmittelbar Anfragen beantworten kann.

  • Google Maps

    Über den nachfolgenden Google-Link können Sie den Veranstaltungsort und die unmittelbare Umgebung in in der Kartenansicht einsehen. Die Adresse der Demonstration zum Eingeben ins Navigationssystem lautet: Platz des 18. März / Pariser Platz, 10117 Berlin. Google Maps ...

  • Protestaufruf als PDF

    Über diesen Link finden Sie den offiziellen Protestaufruf als PDF-Dokument. Dieser kann gern weitergeleitet und verbreitet werden! Protestaufruf ...

 

Unsere Partner:

  • Bundesverband Erneuerbare Energie
  • Intersolar - Fachmesse der Solarbranche
  • Agentur für Erneuerbare Energien
  • Woche der Sonne und Pellets
  • eejobs.de - die Jobbörse für erneuerbare Energien
  • OTTI e.V. - Fachtagungen für die Solarbranche
  • Solarpraxis AG - Fachtagungen für die Solarbranche
 
© BSW-Solar 2016