Presse & Mediathek

 

Presse & Mediathek

02.07.2015

Photovoltaik: 200 Gigawatt installiert

Von: BSW-Solar

Foto: Sharp

Bereits 200 Gigawatt Photovoltaik-Leistung weltweit installiert / Solarstrom immer preisgünstiger / 2015 erneut globaler Rekordzubau erwartet

Die weltweit installierten Solarstromanlagen werden diese Tage die Marke von 200 Gigawatt Gesamtleistung erreichen. Damit produzieren sie mehr Strom als 30 Kohle- oder Atomkraftwerke. Durch die Solarstromerzeugung werden mehr als 100 Millionen Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) pro Jahr eingespart. Für 2015 erwartet der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) einen weltweiten Photovoltaik-Zubau von über 50 Gigawatt, mehr als je zuvor in einem Jahr. In den kommenden vier Jahren wird sich die globale Solarstromleistung nach Einschätzung des Verbandes mindestens verdoppeln. In Süddeutschland deckt Solarenergie nach BSW-Solar-Angaben inzwischen über zehn Prozent des Bruttostromverbrauchs, im Bundesdurchschnitt sind es rund sechs Prozent.

"Seit der Jahrtausendwende hat sich die weltweit installierte Solarstromleistung mehr als verhundertfacht. Wichtigster Treiber für den globalen Siegeszug der Solarenergie ist der rasante Preisverfall in den letzten Jahren. Durch Massenfertigung und technologischen Fortschritt konnten die Preise für Solarstrom in der Folge um über 90 Prozent gesenkt werden. In rund 30 Ländern der Erde kostet Solarstrom vom eigenen Hausdach inzwischen weniger als konventioneller Strom vom Energieversorger", sagt Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar (vgl. auch <media 3738 _blank external-link-new-window "Opens external link in new window">Pressegrafik</media>).

Selbst im vermeintlich sonnenarmen Deutschland kostet Solarstrom vom eigenen Dach nur noch halb so viel wie der Strom vom Energieversorger. Insgesamt wurden hierzulande von Gewerbe und Privathaushalten bereits über 1,5 Millionen Solarstromanlagen in Betrieb genommen. In jüngster Zeit verbinden immer mehr Eigenheimbesitzer die neue Photovoltaik-Anlage mit der Investition in einen Batteriespeicher, um auch in den Abendstunden den selbst erzeugten Solarstrom preiswert nutzen zu können. Diese Kombination zur bedarfsgerechten Bereitstellung von Ökostrom wird noch mindestens bis zum Jahresende staatlich gefördert.

Mit Unterstützung der Bundesregierung informiert die Internetseite www.die-sonne-speichern.de über Solarstromspeicher und die attraktiven Zuschüsse, unter anderem mittels eines anschaulichen Infofilms. Informationen rund um technische und finanzielle Aspekte der Solarenergienutzung, einen Solarstromrechner sowie eine Handwerkersuche bietet www.solartechnikberater.de.

PRESSEKONTAKT / REDAKTIONELLE RÜCKFRAGEN:

David Wedepohl
Pressesprecher
Bundesverband Solarwirtschaft e.V.
Französische Straße 23
10117 Berlin
wedepohl(at)bsw-solar.de
Tel.: 030 / 29 777 88 30
www.solarwirtschaft.de

Bitte empfehlen Sie:
 
 
 
 

Unsere Partner:

  • Bundesverband Erneuerbare Energie
  • Intersolar - Fachmesse der Solarbranche
  • Agentur für Erneuerbare Energien
  • Woche der Sonne und Pellets
  • eejobs.de - die Jobbörse für erneuerbare Energien
  • OTTI e.V. - Fachtagungen für die Solarbranche
  • Solarpraxis AG - Fachtagungen für die Solarbranche
 
© BSW-Solar 2016