Header: Mediathek

 

Mediathek

Herzlich Willkommen in der Mediathek! Hier finden Sie Grafikmotive zur freien Verwendung in Ihren redaktionellen Publikationen. Um Belegexemplar an den BSW wird freundlich gebeten. Sollten Sie weitere oder ganz spezielle Bildmaterialien benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die BSW-Solar Pressestelle unter cerffr@ofj-fbyne.qr. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der Grafiken und Fotos generell Journalisten und Mitgliedsunternehmen exklusiv vorbehalten ist.

Boom bei Solarheizungen

Die Solarthermie erlebt einen Boom. Die Anzahl der gestellten Förderanträge steigt um  mehr als 200 Prozent, der Solarkollektorabsatz um 11 Prozent und der Geschäftslage-Index ist auf dem Höchststand seit über 10 Jahren.

Fall des Solardeckels – Sprung bei Geschäftserwartung

Deutlicher Sprung der Geschäftserwartung dank Streichung des Solardeckels. Um die vom Bundestag im Juni mit einer Dreiviertelmehrheit beschlossene Abschaffung des 52-Gigawatt Förderdeckels zu erreichen, war der BSW zuvor bis vors Verfassungsgericht gezogen.

Solardeckel-Fall sichert einem Drittel der Solarunternehmen die Existenz

Die Abschaffung des 52 GW-Deckels wurde von Branchenunternehmen überwiegend als sehr wichtig für die Weiterentwicklung Ihres PV-Geschäfts in Deutschland gewertet.

Photovoltaik-Ausbautempo vervielfachen

Das Photovoltaik-Ausbautempo muss vervielfacht werden, sonst droht 2023 eine Stromlücke. Vor dem Hintergrund der jüngsten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen hat das Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EUPD Research eine in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft und der Innovationsplattform The smarter E im letzten Herbst erstellte Studie im Juni 2020 aktualisiert.

200.000 Solarstromspeicher in Deutschland

Nur rund zwei Jahre nach der Installation des 100.000. Solarstromspeichers hat sich die Zahl nach Einschätzung des BSW im Frühsommer 2020 bereits verdoppelt. Doch viel mehr ist nötig: Bis 2030 muss die Speicherkapazität in Deutschland nach einer Studie verzehnfacht werden, um das Gelingen der Energiewende abzusichern.

Mehr Geld für Solarheizungen

Seit 01.01.2020 gelten deutlich verbesserte Förderbedingungen für Solarthermie. Es werden bis zu 45 % der Investitionskosten erstattet bei Nachrüstung einer bestehenden oder Austausch der alten Heizung.